Turn- und Sportverein Aue-Wingeshausen 1912 e.V.

tsv.png

TSV Westdeutscher Vize-Pokalsieger der Bezirkspokalsieger

 

(Im Bild die Vize-Verbandspokalsieger Markus Schmidt, Dirk Koch, Christoph Koch mit Betreuer Albert Beuter 

Noch mal zur Erinnerung: Der TSV Aue-Wingeshausen wurde durch ein 4:3 gegen den SV Germania Salchendorf am 23.02.2014 Kreispokalsieger und am 01.03.2014 nach Siegen gegen Dortmund, Wattenscheid und Evingsen Bezirkspokalsieger der Kreispokalsieger.

Nunmehr fand das Verbandspokalfinale der Bezirkspokalsieger in Bergisch Gladbach - Refrath statt. Teilnehmer waren der TTC DJK Hennef, TSVE Bielefeld, TTF Lünen, DJK Rheinland Wersten und der TSV Aue-Wingeshausen! Der Sieger qualifizierte sich für die Deutschen Pokalmeisterschaften für Verbandsklassen (Bundesfinale der 20 Verbände).

Aufgrund einer Portion Losglück hatte der TSV Aue-Wingeshausen den ersten Einsatz im Halbfinale gegen TTF Lünen, dass DJK Wersten im Viertelfinale mit 4:2 besiegt hatte.

In einem spannenden Halbfinale behielt der TSV Aue-Wingeshausen gegen den TTF Lünen klar mit 4:1 die Oberhand. Sowohl Christoph Koch als auch Dirk Koch fanden gut ins Spiel und holten sämtliche 4 Punkte. Christoph konnte 2 Einzelsiege, sowie Dirk Koch einen Einzelsieg beisteuern. Komplettiert wurden die Punkte durch das gemeinsame Doppel. Markus Schmidt zeigte eine starke Vorstellung, konnte aber letztlich den Gegenpunkt nicht verhindern. Durch den souveränen Sieg konnte der Finaleinzug und somit auf jeden Fall Platz 2 gesichert werden.

Im mit Spannung erwarteten Finale unterlag der TSV Aue-Wingeshausen dann letztendlich klar gegen DJK Hennef (Pokalsieger Bezirk Mittelrhein). Die Spieler fanden nicht zur gewohnten Form und verloren klar mit 0:4. Nach kurzer Enttäuschung überwog aber die Erkenntnis jetzt als Westdeutscher Vize-Pokalsieger der Bezirkspokalsieger den wohl größten Vereinserfolg erreicht zu haben. In der Nachbetrachtung waren die letzten Wochen sehr erfolgreich und eine tolle Erfahrung für Christoph Koch, Dirk Koch, Alfred Gleißner und Markus Schmidt.

Aufgrund der hohen Anmeldezahlen blieb dem TSV als Vize-Sieger leider verwehrt den  westdeutschen Tischtennisverband in weiteren Spielen beim Bundesfinale vom 29.05. bis 01.06.2014 in Fröndenberg, Krs. Unna zu vertreten. DJK Hennef konnte bei diesen Deutschen Pokalmeisterschaften ganz aktuell den zweiten Platz (Vize-Bundesieger) belegen. Hierdurch wird auch klar, dass man gegen einen sehr starken Gegner verloren hatte. Letztlich lautet das Fazit: Eirundum gelungenes Jahr für den TSV - Meisterschaft ohne Niederlage, Kreispokal, Bezirkspokal und Vize-Verbandspokal.