Turn- und Sportverein Aue-Wingeshausen 1912 e.V.

tsv.png

Siegerehrung Lisa Hackler (Speerwurf)

Lukas Kasusch im Flug über die Latte

Kreis-Meisterschaften Teil 3: Diesmal standen die Einzel am 12. und 13.05.2018 im Fokus. Die sieben angetretenen TSV-Sportlerinnen und -Sportler erkämpften insgesamt 5 Titel!

Unsere Kreismeister/-innen:

Lukas Kasusch (M12) machte auch an diesem Wochenende über die 75 m wieder mächtig Alarm. Mit seiner Sieger-Zeit von 10,70 Sek. blieb er als einziger unter der 11-Sek.-Marke! Auch im Weitsprung war er nicht zu schlagen: Mit 3,87 m fuhr er den zweiten Titel ein!

Lara Steindecker (W14) heimste auch diesmal wieder einen Titel ein: Sie schleuderte den Diskus auf 15,83 m.

Emelie Strohlos (WJU18) ist unser Garant, wenn es um Titel in Sachen Speerwerfen geht. Auch heute ließ sie alle Konkurrentinnen hinter sich. Für den Sieg gingen starke 32,66 m in die Wertung. Das ist nach letzter Woche eine weitere pB und auch gleichzeitig wieder ein neuer Vereinsrekord!

Lisa Hackler (Frauen) räumte den zweiten Titel im Speerwurf für uns ab! Ihr 600-g-Speer landete erst bei tollen 33,57 m im Grün. Sie zeigte heute eine konstante Serie: drei Speere flogen jeweils über die 30-m-Marke.

Die weiteren Ergebnisse und Platzierungen unserer Sportlerinnen und Sportler:

Lukas Kasusch (M12) stellte im Hochsprung mit 1,28 m eine neue pB auf und holte sich damit den 2. Patz. Sein 200-g-Ball flog 33,50 m weit, was zum 5. Platz führte.

      

Anna Seiffert (W14) legte die 100 m flach in 14,16 Sek. zurück, was Platz 5 bedeutete. Im Weitsprung reichte ihre Weite von 4,47 m für den 3. Platz.

Kilian Seidel (M15) wagte nochmals einen "Ausflug" in die Leichtathletik. Wie sollte es auch anders sein, so hatte er sich die 100-m-Sprintstrecke vorgenommen. Durch die ausgefallene Zeitnahme musste er jedoch insgesamt 200 m absolvieren, sein Lauf wurde wiederholt. Mit einer Zeit von 12,56 Sek. konnte sich Kilian den 2. Platz auf dem Treppchen sichern.

Lara Steindecker (W14) erreichte mit der 3-kg-Kugel heute 8,13 m und den zweiten Platz auf dem Treppchen. Im Weitsprung setze sie ihren Abdruck bei 3,95 m in den Sand, was zu Platz 10 reichte.

Luisa Steindecker (W15) konnte die 3-kg-Kugel 8,38 m weit stoßen, dafür ging der fünfte Platz in die Wertung. Im Weitsprung sprang sie 3,88 m weit (Platz 13). Ihr Diskus schlug heute bei 16,12 m ein und bedeutete Platz sechs.

Emelie Strohlos (WJU18) sprintete die 100 m flach in 14,08 Sek. (pB und Platz 10). Im Weitsprung landete sie bei 4,55 m und erkämpfte sich den sechsten Platz. Bei der 2-fachen Stadionrunde (800 m) konnte sie die Zeit vom vergangenen Wochenende unterbieten und stellte mit 2:36,97 eine neue pB auf. Dieser Einsatz wurde mit dem dritten Platz belohnt.

Lisa Hackler (Frauen) übersprang im Hochsprung heute 1,45 m und sicherte sich den dritten Platz. Im Kugelstoßen lief's gar nicht schlecht: Die 4-kg-Kugel landete erst bei 9,74 m und bescherte ihr den zweiten Platz. Auch im Diskuswurf konnte Lisa ihre eigene Zielsetzung (25 m) übertreffen: Gute 27,15 m und der dritte Platz wurden in die Ergebnisliste eingetragen (sie donnerte 2 gültige Versuche über die 26-m-Marke).

Der TSV gratuliert an dieser Stelle allen Kreismeistern und Kreismeisterinnen der letzten drei Wochenenden für die tollen Leistungen!!!

Unsere jüngeren Sportler/-innen starten am 08.06.2018 in die Freiluft-Saison, wenn wir mit dem Heimvorteil im Rücken den Schülercup eröffnen werden. Die vielen Kinder "scharren schon jetzt mit den Hufen", dass es wieder losgeht und sie in die beliebte Wettkampfserie einsteigen und dort mitmischen können. Hoffentlich haben wir auch dieses Jahr wieder so eine tolle TSV-Wettkampfbeteiligung…

 

Bericht und Bilder: Bernd Walter

Lara Steindecker, Emelie Strohlos, Lukas Kasusch und Luisa Steindecker Lena Keller und Aaron Latt

Die Kreis-Mehrkampfmeisterschaften fanden am 05. + 06.05.2018 in der Kreuztaler Stählerwiese bei optimalen äußeren Bedingungen statt. Der TSV schickte an diesem Wochenende insgesamt sechs Mehrkämpfer/-innen ins Rennen. Dabei erzielten sie zwei Kreismeister-Titel sowie zwei Vereinsrekorde!

Lena Keller (W10) sprintete die Kurzstrecke 50 m in 9,68 Sek. Beim Weitsprung aus der Zone konnte sie 2,77 m in die Wertung bringen und im Ballwurf 15,50 m erzielen. Endergebnis Dreikampf: 721 Punkte und Platz 8.

Aaron Latt (M10) haderte heute etwas mit seinen Leistungen. Die 50 m legte er in 8,71 Sek. zurück. Im Weitsprung (Zone) wurden für ihn 3,02 m gemessen. Den Ball warf er 26,50 m weit. Endergebnis Dreikampf: 763 Punkte und Platz 6.

Lara Steindecker (W14) meisterte die 100 m in 14,96 Sek. pB und sprang heute 3,84 m weit. Im Hochsprung floppte sie über 1,18 m. Ihr weitester Versuch im Kugelstoßring wurde mit 7,20 m gemessen. Endergebnis Vierkampf: 1.478 Punkte und Platz 4 (für Dreikampf war sie leider nicht gemeldet)

Luisa Steindecker (W15) war mit 14,19 Sek. über die 100 m heute etwas zügiger unterwegs als ihre Schwester. Beim Weitsprung sprang sie 3,80 m weit. Im Hochsprung schaffte sie die gleiche Höhe wie Lara: 1,18 m. Im Kugelstoßen konnte sie das interne Geschwister-Duell mit 9,11m pB für sich entscheiden. Endergebnis Vierkampf: 1.613 Punkte  und Platz 5 (für Dreikampf war sie leider nicht gemeldet)

Emelie Strohlos (WJU18) stemmte an beiden Tagen mit Abstand das größte Wettkampf-Pensum unserer Athleten: Sie startete in der Königsdisziplin Siebenkampf und konnte folgende Ergebnisse erzielen: 100 m Hürden: 20,68 Sek. (pB) / Hochsprung: 1,42 m (pB) / Kugelstoßen 7,83 m / 100 m: 14,21 Sek. (pB) / Weitsprung 4,65 m (pB) / Speer 31,35 m  / 800 m: 2:37,99 Sek. (pB) Endergebnis Siebenkampf: 3.306 Punkte (Vereinsrekord!) und Platz 3

Besonders hervorzuheben sind neben Emelie's fünf (!) persönlichen Bestleistungen der konstante Speerwurf (knapp an ihre pB heran) und der sehr gute 800-m-Lauf; für eine Mehrkämpferin beachtliche Leistungen. Emelie konnte sowohl im Speerwurf als auch im Siebenkampf jeweils einen neuen Vereinsrekord aufstellen!

Lukas Kasusch (M12) holte sich gleich zwei Kreismeister-Titel: Im Drei- und Vierkampf war er auch dieses Jahr nicht zu schlagen! Er startete mit dem Hochsprung in den Wettkampf und konnte mit 1,24 m direkt eine neue pB aufstellen (und das ohne Trainingsmöglichkeit auf einer Hochsprung-Anlage / die neue Anlage auf dem Stöppel ist bislang leider noch nicht eingetroffen). In der zweiten Disziplin Ballwurf konnte Lukas eine Weite von 34 m erzielen. Dann ging's zur Sprint-Premiere: Das erste Mal 75 m. Hier blieb die Uhr für ihn bei 10,59 Sek. (pB) stehen. Im abschließenden Weitsprung galt es, die neue Herausforderung "Brett" zu meistern. Lukas verbuchte eine Weite von 4,00 m (pB). Endergebnisse: Dreikampf 1.151 Punkte und Vierkampf 1.491 Punkte (im Vierkampf war es mehr als knapp: Lukas hatte gerade einmal 1 Pünktchen Vorsprung auf den Zweitplatzierten!)

Am nächsten Wochenende geht's weiter mit den Kreis-Einzelmeisterschaften. Dann werden auch noch weitere TSV-Athletinnen und -Athleten ins Wettkampfgeschehen eingreifen und (hoffentlich) um Titel mitkämpfen. Die aktuellen Wurf-Leistungen unserer Sportlerinnen lassen schon jetzt auf das ein oder andere Podest-Plätzchen hoffen…

Emelie Strohlos beim Speerwurf

Bericht und Bilder: Bernd Walter