Turn- und Sportverein Aue-Wingeshausen 1912 e.V.

tsv.png

v.l. Lea Emelie Dickel, Milena Schmidt, Nele Kreuger, Emilia Sureth, Emelie Strohlos, Luisa Steindecker,

Franziska Zumrodde, Fabienne Ullmann, Carolina Eigner, Wiebke Aderhold, Malin Böhl

 

Dieses Jahr hatten sich Katja Böhl und Bernd Walter auf die Fahne geschrieben, wieder eine Mannschaft für die LG Wittgenstein zu betreuen und ins Landesfinale der besten acht Mannschaften Westfalens zu bringen. Für ihr Vorhaben hatten sie sich die Mädels der WJU18 "ausgeguckt" und konnten insgesamt 11 Athletinnen aus den Mitgliedsvereinen unserer LG zusammentrommeln.

Zur recht ungewöhnlichen Wettkampfzeit (Mitten in der Woche an einem Dienstag Abend) fand am  29.05.2018 die erste Qualifikationsmöglichkeit bei den Kreismeisterschaften in Geisweid statt.

Die Mannschaft erwischte einen "Sahnetag" und absolvierte einen richtig starken Wettkampf. Auch der Team-Spirit trug zu den tollen Leistungen aller Athletinnen bei. Das Staffeltraining im Vorfeld trug ebenfalls Früchte, handelt es sich hierbei doch um die Zitterdisziplin schlechthin. Beide Staffeln kamen mit sehr guten Wechseln ins Ziel.

Aus TSV-Sicht griffen Luisa Steindecker und Emelie Strohlos in Geisweid ins Wettkampfgeschehen ein.

Emelie Strohlos absolvierte vier Disziplinen: Hochsprung, Speerwurf und 800 m. Sie wurde zudem in der zweiten Staffel an Position 2 eingesetzt.

Luisa Steindecker wurde für drei Disziplinen aufgestellt: 100 m und Speerwurf. Auch sie hatte ihren Einsatz in der zweiten Staffel, und zwar als Startläuferin.

Am Ende des Tages konnten die Wittgensteinerinnen insgesamt 7.223 Punkte sammeln und die Konkurrentinnen der LG Kindelsberg mit 6.894 Punkten hinter sich lassen! Unsere Zielvorgabe, eine gute Ausgangsposition zu schaffen, wurde mehr als erfüllt. Der verdient erzielte Kreismeister-Titel war noch eine schöne Zugabe für die Truppe. Mit dieser stolzen Punktzahl machte die Mannschaft schon einen großen Schritt Richtung Landesfinale, da waren sich alle einig!

Die Sportlerinnen erhielten vom Trainerduo nach dem Wettkampf ein ganz dickes Lob für die starken Leistungen und den tollen Einsatz.

v.l. Emelie Strohlos und Luisa Steindecker

Bericht und Bilder: Bernd Walter

v.l. Lisa Hackler, Lucas Freischlader, Josephine Lebedew

Auch dieses Jahr nahmen wieder einige TSVler das Angebot an, am 21.05.2018 beim 29. Pfingstmeeting der LG Eder im hessischen Allendorf teilzunehmen. Sie wurden für ihre Leistungen u. a. mit 7 Siegen und 6 zweiten Plätzen belohnt!

Heute durfte Aaliyah Keller (W13) nach einer verletzungsbedingten Zwangspause das erste Mal wieder "etwas Wettkampf-Luft schnuppern". Da sie derzeit lediglich das Kugelstoßen trainieren kann, startete sie auch nur in dieser Disziplin. Mit einer Weite von 7,36 m kam sie aber fast schon wieder an ihre pB heran und erzielte den 2. Platz.

Katja Marburger startete in der Altersklasse W40. Sie konnte den Weitsprung mit 4,54 m gewinnen!

Lucas Freischlader (Männer) nimmt nicht nur regelmäßig am LA-Cup teil, er fährt auch immer gern mit nach Allendorf. Er hatte sich gleich vier Disziplinen vorgenommen: Mit 5,14 m sicherte er sich im Weitsprung den 2. Platz. Das Kugelstoßen konnte er mit 7,94 m gewinnen! Gut in Form zeigte sich Lukas über die Sprintstrecken: Während er sich über die 100 m mit 12,63 Sek. nur einem Konkurrenten geschlagen geben musste, hatte er über die doppelte Distanz 200 m in 25,93 Sek. die Nase vorn und somit den zweiten Tagessieg in der Tasche!

Josephine Lebedew (WJU20) versuchte sich heute das erste Mal unter Wettkampfbedingungen mit der 4-kg-Kugel. Ihre Premieren-Weite von 6,83 m bescherte ihr den 2. Platz. Im Weitsprung lief's nicht ganz so rund: Ihr 3,96-m-Abdruck reichte dennoch zum 3. Platz. Über die 100 m "flach" konnte sie mit ihrer Sieger-Zeit von 14,74 Sek. alle Konkurrentinnen hinter sich lassen und sich über den ersten Platz freuen!

Unsere TSV-Trainerin Lisa Hackler (Frauen) ist seit Jahren eine treue Allendorf-Starterin und hatte schon recht früh ihre diesjährige Teilnahme signalisiert. Im Kugelstoßen bestätigte sie die guten Weiten der letzten Wochen. Heute standen 9,60 m zu Buche: Platz 2. Im Weitsprung haderte sie etwas mit den erzielten 4,50 m und Platz 4. Dafür lief's beim Diskus wieder richtig gut: Mit ihrer Saison-Bestleistung von 28,66 mm war sie sehr zufrieden! Sie wuchtete gleich drei gültige Versuche über die 28-m-Marke.

Sehr erfolgreich war einmal mehr Lukas Kasusch (M12) unterwegs, er konnte gleich drei Mal alle Konkurrenten hinter sich lassen: Beim Hochsprung konnte er auch heute wieder eine neue pB aufstellen: Mit tollen 1,29 m schnappte er sich den Sieg! Über die 75 m wurden 11,03 Sek. als Siegerzeit gestoppt! Die Disziplin Kugelstoßen war für ihn Premiere: 6,49 m führten zu Platz 4. Im Weitsprung (Balken) flog keiner weiter als Lukas - mit 4,13 m stellte er auch hier eine neue pB auf!

Wieder einmal ein erfolgreicher Wettkampftag für uns…

Bericht und Bild: Bernd Walter