Turn- und Sportverein Aue-Wingeshausen 1912 e.V.

tsv.png

Florian Runte besucht Lisa Hackler beim Heimtraining in Rüppershausen

Die Westfalenpost veröffentlichte am 08.05.2020 einen größeren Bericht über die überraschend schnelle Öffnung der Sportstätten. Unter anderem war das individuelle Training der Wittgensteiner Leichtathleten ein Thema.

Der Sport-Redakteur Florian Runte hatte bereits im Vorfeld über das regelmäßige Heimtraining von Lisa Hackler "Wind bekommen" und sich entsprechend informiert. Kurzerhand machte er sich auf den Weg nach Rüppershausen und begleitete eine komplette Wurf-Einheit. Dabei ist u. a. dieses beeindruckende Foto vom Speerwurf entstanden, welches in der Westfalenpost überdimensional groß abgedruckt wurde.

Den nachstehenden Auszug des Zeitungsberichtes möchten wir Euch nicht vorenthalten:

"Die Werfer des TSV Aue-Wingeshausen waren auf Feld und Flur ausgewichen. Die einen zog es dem Vernehmen nach in den Wald, andere auf die Weide. Lisa Hackler beispielsweise übte das Speerwerfen in den vergangenen Wochen auf einer Wiese nahe ihres Elternhauses in Rüppershausen.

Für den Kugelstoß tat es die gepflasterte Terrasse vor dem Hauseingang mit angrenzender Viehweide. Kein Ring, keine Tartanbahn, keine Spikes – das hat etwas Ursprüngliches in einer ohnehin puristischen Sportart. "Nur mit dem Diskus habe ich es gelassen", sagt Hackler und lacht. "Nicht, dass der in irgendwelche Scheiben fliegt."

Ihre Versuche hat sie von ihrer Mama, Birgit Hackler, filmen und von Trainer Bernd Walter aus der Ferne in Sachen Technik analysieren lassen. Optimal ist das alles nicht. "Aber wenn ich mein Level trotz allem halte, habe ich schon viel erreicht", sagte Hackler am Mittwochnachmittag, als Ministerpräsident Armin Laschet in einer Pressekonferenz den Weg für die Rückkehr ins Stadion freimachte."                    Text und Foto: Florian Runte

Lisa hat in den letzten Wochen sehr fleißig und diszipliniert das eigene Heimtraining abgespult. Auch ihren Trainer wusste sie zu beschäftigen: Allein an einem Samstag im April 2020 erreichten ihn sage und schreibe 14 (!) Speerwurf-Videos per WhatsApp zur technischen Korrektur.

In der kommenden Woche fällt für Lisa zusammen mit drei weiteren TSV-Leichtathleten der Startschuss für das gemeinsame Training innerhalb der LG-Leistungsgruppe auf einer Sportanlage.                                              (Rahmenbericht: Bernd Walter)