Turn- und Sportverein Aue-Wingeshausen 1912 e.V.

tsv.png

Jahreshauptversammlung 2012

TSV machte die 100 zum Programm 

Sportler schreiten im Jubiläumsjahr voran

172 Mitglieder konnte Norbert Heier als Vorsitzender des TSV 1912 Aue-Wingeshausen am Freitagabend im Auer Bürgerhaus begrüßen. Wie bereits mehrfach berichtet, begeht der 1100 Mitglieder starke Sportverein dabei in diesem Jahr sein 100-jähriges Jubiläum. Nach den verschiedenen Berichten aus der Geschäftsführung, den Abteilungen und der Kassenführung, die Heinz Haschke nach über 20-jähriger Tätigkeit im nächsten Jahr niederlegen möchte, standen die Ehrungen auf der Tagesordnung. Wie im Vorjahr als Ziel avisiert, konnte bei der Verleihung des Deutschen Sportabzeichens die 100er-Marke durchbrochen werden. Sportabzeichenobfrau Bärbel Butka und 2. Vorsitzender Alfred Freitag freuten sich über 107 erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler, darunter auch 4 Familien-Sportabzeichen, womit man der „erfolgreichste Verein im Stadtgebiet“ sei. Außerdem konnten im Jubiläumsjahr noch einmal alle drei Sportler des Jahres-Titel verliehen werden. Bei den Frauen fiel die Wahl erneut auf die von Laudator Dieter Butka gewürdigte Leichtathletin Tanja Treude, die 2011 unter anderem zwei Vizetitel von den Deutschen Senioren-Hallenmeisterschaften mit nach Hause brachte. Sportler des Jahrs wurde nach der Laudatio von Achim Kuffner mit dem 71-jährigen Günter Treude der älteste aktive Fußballer des TSV, der mit der Ü60-Kreisauswahl den 2. Platz bei den (inoffiziellen) Westfalenmeisterschaften erringen konnte. Eine nette Idee war auch die Ehrung des nunmehr seit 40 Jahren aktiven Organisationsteams des Rothaarwaldlaufs zur Mannschaft des Jahres, für die Norbert Heier selbst eine ebenfalls ansprechende textliche Würdigung vorbereitet hatte. Dieter Butka nahm die Auszeichnung als bis heute jedes Jahr beteiligter Mann der ersten Stunde stellvertretend entgegen. Trotz der insgesamt vielen Anwesenden war die Beteiligung der für 25-jährige Mitgliedschaft zu ehrenden Personen in diesem Jahr nicht so groß. Andreas Döpp, Annette Döpp, Maik-Friedhelm Gunkel, Ingrid Henkel, Jan Henkel, Brigitte Hof, Christa Klose, Ute Knebel, Karl-Heinz Krämer, Sebastian Lückel, Getrud Nünninghoff, Stephanie Scheuer, Erika Schlosser, Martina Schlosser, Ronny Stöcker, Jessica Treude, Mario Wetter und Ulf Willert halten dem TSV seit dieser Zeit die Treue. Helmut Bergener, Karsten Beuter, Erna Born, Rüdiger Born, Heinz-Rudolf Kroh, Wolfgang Linde, Dieter Schneider sowie Christa Strack sind seit 40 Jahren Mitglied des TSV und Bernd Dreisbach, Luise Krause, Leo Kuffner sowie Werner Süreth bringen es auf ein halbes Jahrhundert. Herbert Friedrich und Ehrenratsvorsitzender Artur Koch konnten für 60-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet werden und Reinhard Seiffert kann auf 70 Jahre zurück blicken. Neue Ehrenmitgliedern wurden Luise Krause, Heinz-Rudolf Kroh, Arno Sonneborn und Marianne Treude. Über eine außerordentliche Ernennung zum Ehrenmitglied durften sich anschließend für ihre besonderen Verdienste noch Albert Beuter (Tischtennis), Dieter Butka (Leichtathletik) und Lothar Putsche (Jugendarbeit Fußball und Tischtennis) freuen. Bei den Wahlen ersetzte zunächst Sandra Behnke Nicole Fischer im Amt der 2. Geschäftsführerin. Fischer löste dafür Heinz-Uwe Ziegler als 2. Vorsitzenden ab, dem Norbert Heier vor allem für seine Verdienste um die vergangenen Dorffeste und die Umwandlung des Sportplatzes in eine Kunstrasenanlage lobte. Ebenfalls gleichberechtigter 2. Vorsitzender bleibt Alfred Freitag. Auch die 2. Kassenwartin Marlies Strack und die Seniorenbeauftragte Gisela Dellori konnten in ihren Ämtern bestätigt werden. Norbert Heier appellierte jedoch gleichzeitig auch an die noch aktiven Sportler der jüngeren Generation „aus den Pötten zu kommen“, und sich Gedanken um eine zukünftige Mitarbeit im Vorstand zu machen. Im Anschluss an die Kürung des Vereinsmitgliedes Marina Stark zur Siegerin des Wettbewerbs für das Jubiläumslogo konnte Norbert Heier noch vermelden, dass auch der Förderverein mit der Aufnahme des 100. Mitgliedes sein Ziel für das Jubiläumsjahr erreicht habe. Als nächstes steht übrigens am 24. März der Festkommers in der Wingeshäuser Schützenhalle auf dem Programm.

 

Das obligatorische Ehrungsfoto mit dem Vorsitzenden Norbert Heier (links) war dieses Mal etwas übersichtlicher, dafür fanden insgesamt über 170 Vereinsmitglieder im Jubiläumsjahr des TSV 1912 Aue-Wingeshausen den Weg zur Jahreshauptversammlung.


Bericht und Foto: Siegener Zeitung vom 12.03.2012